Expeditionsbericht Dr. Irina Sarakow

OP Tschernobyl 2018

CLASSIFIED - Expeditionsbericht Dr. Irina Sarakow

Freitag, den 21. September 2018 – 20:00 Uhr 

  • Vorstellungsrunde und Besprechung

Samstag, den 22. September 2018 – 09:00 Uhr, der Vormittag

  • Reise zum HQ der „Freiheit“ und Verhandlung über Begleitschutz für Expedition „Bergung Altes Labor“
  • Keine unerwarteten Überfälle anderer Fraktion
  • Labor ist mit schwerer Stahlkette verschlossen worden
  • Etwas oder irgendwer versucht die Tür aufzubrechen
  • Vorstoß ins Labor
  • Mutant wird zunächst überwältigt schafft es aber dann doch noch einen Freiheitskämpfer schwer und zwei leicht zu verletzten
  • Die Verletzten werden in die Station geschafft und mit Antiserum versorgt
  • Die molekularbiologische Untersuchung der Proben zeigt deutliche strukturelle Veränderungen der ersten Ebene, reell hyperbolisch jedoch negativ
  • Quanten Resonanz ebenfalls negativ
  • Die im Alten Labor exponierte Ratte Nr. 1 zeigt dieselben Veränderungen in abgeschwächter Form

Samstag, den 22. September 2018Mittag

  • Erneute Reise zur „Freiheit“ und Anheuern von Begleitschutz für Expedition „Absicherung Anomalie“
  • Hinreise ereignislos
  • Vor Ort periphere und zentrale Probennahme von Bodensubstrat und Biomasse
  • Die im Epizentrum der Anomalie exponierte Ratte Nr. 2 zeigt bereits nach 20 Sekunden deutliche Verhaltensauffälligkeiten, sowie physische Veränderungen: deutliche schrille Lautäußerungen, gesteigerte Aggressivität, gesträubtes Fell, Blutungen der Episkleralgefäße
  • Entnahme einer Blutprobe von Versuchsobjekt Nr. 2
  • Überfall auf der Rückreise durch Banditen
  • 10 Minuten nach Ankunft im Labor verstirbt Versuchsobjekt Nr. 2; Sektion: massive interne Blutungen der Epiduralgefäße, Brust und Bauchhöhle o.b.B
  • Reelle hyperbolische Molekularbiologie zeigt Veränderungen in Ebene 1 und 4
  • Quanten Resonanz deutlich positiv mit Ausschlag in Richtung Gamma-Theta

Samstag, den 22. September 2018Abend

  • Einsatz Experimentalsprengkopf altes Labor
  • Ratte Nr. 3 wird nach Sprengung für 5 Minuten exponiert
  • Messung nach 1h, 2h, 4h, 8h, 12h, 24h nach Exposition reell hyperbolisch und Quanten Resonanz: negativ
  • Psychisch und physisch: o.b.B.
  • Weitere Tests nach 36h, 48h, 72h, 92h usw. geplant

Sonntag, den 23. September 2018 – Vormittag

  • Stalker „Karl“ birgt alte Datenkarten aus dem „Alten Labor“
  • Expedition zum Soldaten-HQ weil diese möglicherweise die Technik zum Auslesen haben
  • Keine Vorkommnisse auf der Reise
  • Auslesen der Daten mit Soldatentechnik
  • Keine Vorkommnisse auf der Rückreise
  • Auswertung der Daten im Labor: Auffällig ist die Gleichschwingung von mehreren älteren nicht mehr existenten Anomalien mit rezenten Anomalien. Möglicherweise lässt sich ein Algorithmus herleiten um die Videtur von Anomalien zu prophezeien. Kontakt zu Mathematiker erforderlich.

Sonntag, den 23. September 2018Mittag

  • Außeneinsatz Kultistenlager Sprengung Anomalie
  • Sammlung Bodenproben
  • Messung Quanten Resonanz negativ
  • Ratte Nr. 4 wird nach Sprengung für 5 Minuten exponiert
  • Messung nach 1h, 2h, 4h, 8h, 12h, 24h nach Exposition reell hyperbolisch und Quanten Resonanz: negativ
  • Psychisch und physisch: o.b.B.