Fraktionen

Op Tschernobyl

Fraktionen

Hier folgt für dich eine Übersicht der Fraktionen auf der OP Tschernobyl. Ich hoffe, die Airsoft Helden sehen mir nach, dass ich frech kopiert habe. Jede Spielpartei zeichnet sich durch einen eigenen Hintergrund mit Überzeugungen und Lebensphilosophien aus. Dazu gibt euch das Regelwerk Kleidungs- und Ausrüstungswahl vor. Die Bilder geben euch hier einen guten Einblick. Details direkt bei den Airsoft Helden.

Folgender Link bringt euch zur offiziellen Seite:

Stalker

Beschreibung:

Die freien Stalker sind Einzelgänger, die ohne Fraktion sind. Dennoch sind sie öfters in kleineren oder größeren Gruppen anzutreffen. Unter ihnen herrscht selten viel Vertrauen, da ihre Bündnisse untereinander meistens nur von kurzer Dauer und zweckmäßig sind. Viele von ihnen sind Landstreicher, Heimatlose oder Abenteurer die in die Zone gekommen sind um durch das sammeln und den Verkauf von Artefakten reich zu werden. Nur wenige hatten jedoch Erfolg dabei.

Sie bewegen sich frei durch die Zone und haben keine richtige Basis. Die einzige sichere Zuflucht für ist das Rathaus der Wächter. Oft besitzen sie nur einfache Waffen und zum Teil selbst gemachte simple Anzüge.

Viele Fraktionen stehen ihnen neutral gegenüber und nutzen die Stalker, damit sie gegen Bezahlung Aufträge für sie erfüllen. Das Militär sowie die Banditen sind ihnen feindlich gesinnt.

Banditen

Beschreibung:

Die Banditen repräsentiern den kriminellen Teil der Zone. Viele von ihnen sind, wie die freien Stalker als Heimatlose und Abenteurer in die Zone gekommen, oder um sich vor dem Gesetz zu verstecken. So sind die Banditen meistens ehemalige Stalker und hatten schon in ihrem früheren Leben einen kriminellen Hintergrund von Dieben, Betrügern bis hin zu flüchtigen Mördern.

In der Regel bewegen sie sich in Form von kleinen Gruppen durch die Zone und sind in Gangs zusammengeschlossen. Sie besitzen ein Zentrales Lager und versuchen sich die Reichtümer der Zone unter den Nagel zu reißen.

Ständig fallen vor allem Stalker, jedoch auch Angehörige anderer Parteien ihren überfallartigen Angriffen und Hinterhalten zum Opfer.

Freiheit

Beschreibung:

Die Partei der Freiheit, auch „Anarchisten“ genannt ist das genauen Gegenteil zu den Wächtern. Sie besitzen eine komplett anderes Verständnis im Bezug auf die Zone und sehen diese als Geschenk an, welches man der freien Welt verkünden muss. Aus diesen Gründen sind sie ebenfalls für einen freien Zugang zur Zone und versuchen ständig die Blockade des Militärs zu schwächen, um immer wieder neuen Stalkern einen Zugang zu ermöglichen.

Im Gegensatz zu den Wächtern ist die Freiheit’s Partei undiszipliniert und draufgängerisch. Dennoch haben sie es geschafft ein Gebäude (ein ehemaliges Gefängniss) zu einem Hauptquartier zu befestigen.
Ihre Ausrüstung ist ähnlich wie die der Wächter. Trotz ihrem Mangel an Disziplin befindet sich eine Vielzahl von exzellenten Kämpfern unter ihnen.

Sie befinden sich in einem fortwährenden Konflikt mit dem Militär, sowie in einem Ideologischen Konflikt mit den Wächtern. Dieser spitzt sich fortlaufen zu, unter anderem durch die Nähe der Standorte der beiden Parteigebäude zueinander. Bis dato ist es jedoch noch nie zu einer Eskalation des Konfliktes gekommen.

Militär

Beschreibung:

Das Militär ist im Auftrag der Regierung in der Zone. Ihre Aufgabe ist es die Zone frei von Stalkern und anderen ungebetenen Gästen zu halten. Daher haben sie eine Blockade um die Zone errichtet um zu verhindern, dass neue Eindringlinge in die Zone kommen und, dass Gegenstände (u.a. die Artefakte und andere radioaktive Objekte) die Zone verlassen.

Durch ihre moderne Ausrüstung sind sie Stalkern und Banditen weit überlegen und stellen bei Kontakt eine sehr große Gefahr für sie dar.

Die Soldaten des Militärs patroullieren oft in großen Gruppen durch die Zone und kontrollieren wichtige Übergänge. Sie sind vielen Parteien sehr aggressiv gegenüber eingestellt und eröffnen bei Kontak i.d.R. sofort das Feuer.

Jedoch herrscht gleichzeitig hohe Korruption in den Kreisen des Militärs, einerseits wegen dem Mangel an Kontrolle durch die Regierung, andererseits durch die Tatsache, dass sich viele Militärangehörige durch ihre Versetzung in die Zone degradiert fühlen.

Dies ist neben den Aktivitäten der Freiheitspartei einer der Gründe wieso trotz der starken Präsenz des Militärs immer noch ständig neue Stalker in die Zone kommen.

Wissenschaftler

Beschreibung:

Die Wissenschaftler handeln im Auftrag der Regierung. Jedoch arbeiten sie auf Grund unterschiedlicher Herangehensweisen teilweise unabhängig vom Militär.
Sie erforschen die Zone und versuchen die Herkunft der Artefakte und anderer Effekte zu verstehen. Da die Wissenschaftler i.d.R keine militärische Ausbildung haben, nutzen sie oft die Hilfe anderer Parteien um gegen Bezahlung als Handlanger oder Geleitschutz zu agieren.
Dabei sind die Stalker als kostengünstigste Alternative oft der erste Ansprechpartner.